Heiße Rolle

Eine Heiße Rolle besteht aus einem oder mehreren zu einer festen Rolle gedrehten Tüchern. In diese trichterförmige Rolle wird heißes Wasser gegossen.
 
Mit der Rolle wird nun auf dem betroffenen Körpergebiet zuerst kurz getupft, später auch länger verweilt, gerollt oder die Haut verschoben. Lässt die Temperatur nach, kann die Rolle weiter aufgerollt werden und die Hitze im Inneren kommt an die Oberfläche der heißen Rolle.
 
Angewendet wird diese Therapieform bei muskulären Verspannungen, bei Nackenbeschwerden, bei Opstipationen (Verstopfungen), funktionellen Störungen der Unterleibsorgane oder bei Gallensteinleiden.
Heiße Rolle an der Zwischenrippenmuskulatur